Behandlungsschwerpunkte

Als Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie verfüge ich über ein breites Methodeninventar zur Behandlung vielfältiger Probleme und Beschwerdebilder.


Unser Alltag ist geprägt von Erfahrungen, die wir täglich machen und die uns beschäftigen. Diese begleiten uns eine Zeit und sind manchmal stärker oder schwächer ausgeprägt. Wenn wir eine gewisse Zeit nur von einer Thematik ausgefüllt sind, die sich negativ auf unser inneres Wohlempfinden auswirkt und unsere innere Antriebskraft hemmt, dann ist eine professionelle Beratung hilfreich. Dies äußert sich auf unterschiedlichste Arten.

Meine Behandlungsschwerpunkte sind vor allem im Bereich der Depression und der Angsterkrankungen, wie Panikstörung, Agoraphobie und den spezifischen Phobien.

Dies kann sich auch darin äußern, dass sie sich durch eine Grundstimmung wie Ärger, Frustration, Überforderung oder Hilflosigkeit bestimmt fühlen.


Darüber hinaus gehören Anpassungsstörungen und posttraumatische Belastungsstörungen ebenso dazu.

Nach traumatischen Erlebnissen kann ein Gefühl von „betäubt sein“ und „emotionaler Stumpfheit“ auftreten.

Teilnahmslosigkeit gegenüber der Umgebung, Freudlosigkeit und die Gleichgültigkeit gegenüber anderen Menschen können zur Belastung der betroffenen Person führen.

Häufig wird versucht Situationen und Aktivitäten, welche die Erinnerungen an das Trauma aufrufen könnten, zu vermeiden. Albträume und Erinnerungen versetzen den Betroffenen immer wieder in die traumatische Situation und führen zu einem hemmenden Zustand. gesteigertes schreckhaftes Verhalten und Schlafstörungen sind ebenso Folgen von posttraumatischen Belastungsstörungen.


Einen weiteren Bereich meiner Behandlungsschwerpunkte bilden körperliche Beschwerden, welche durch psychische und psychosoziale Ursachen hervorgerufen werden.


Ebenso behandle ich körperliche Beschwerden, die psychosoziale Auswirkungen haben





Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 16. August 2009 )